BORIS BRONSKI

Preisträger Niederstätter surPrize 2018

 

"Es sind kleine Gesten, Situationen des Alltags, berührend in ihrer

Einfachheit und Stille. komisch und schräg, niemals banal. Masken

und Gesten interferieren auf wunderbare Weise, so dass man nicht mehr wusste, ist die Geste die Maske oder ist die Maske die Geste."

(Jury des Niederstätter surPrize)

 

"Boris Bronski ist der "Jedermann und Jedefrau" in uns Menschen.

 

Als verschrobener Musiker oder als Hausfrau mit Putzfimmel scheiterte Boris Bronski an sich selbst und schafft somit ein Menschenbild, das viel wahrer erscheint. Und wenn ihm das Wasser bis zum Hals steht - immer wendet sich das Blatt mit Hilfe von humovoller Weisheit und wahrem Blödsinn. Die Zuschauer sind fasziniert, schmunzeln, lachen und schütteln die Köpfe über die absurden Situationen oder sehen einfach nur entspannt zu, wie das Leben neue Formen schafft. Ein Bonbon des burlesken Maskenspiels. Surreal, skurrill und oft saukomisch. 

 

Er steht für der "Jedermann und die Jedefrau“ in uns allen. Mit einfachen Requisiten, beeindruckender Körperpräzision, Slapstick und viel Musik entsteht eine Welt, die uns allen sehr bekannt erscheint und im Wiedererkennen zum Lachen und Nachdenken anregt. Als verschrobener Musiker oder als Hausfrau mit Putzfimmel scheiterte Boris Bronski an sich selbst und schafft somit ein Menschenbild, das viel wahrer als es in der Realität erscheint. Und wenn ihm das Wasser bis zum Hals steht - immer wendet sich das Blatt mit Hilfe von humovoller Weisheit und wahrem Blödsinn. Die Zuschauer sind fasziniert, schmunzeln, lachen und schütteln die Köpfe über die absurden Situationen oder sehen einfach nur entspannt zu, wie das Leben neue Formen schafft. Ein Bonbon des burlesken Maskenspiels. Surreal, skurrill und oft saukomisch. 

 

Meik Aufenfehn, ist nicht nur auf der Bühne Künstler, sondern auch hinter den Kulissen. Er ist Erfinder und Erbauer der kunstvollen Masken von

Habbe & Meik, steht mit seinen phantasievollen Figuren auch im Zentrum von „Boris Bronski“. Ausgeformt mit einer lachenden und einer traurigen Seite erreicht er das typische clowneske Fiasko, das den "achsointellegenten" Menschen nicht nur lächerlich, sondern auch zutiefst menschlich erscheinen läßt. Boris Bronski durchzieht eine Welt zwischen Traum und Wirklichkeit.  Komik, Tragik. Das Leichte und das Verrückte liegen stets eng beieinander.